Ausbildung

Die Ausbildung in unseren Freiwilligen Feuerwehren erfolgt nach den Ausbildungsvorgaben für Freiwillige Feuerwehren, die in der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 festgeschrieben sind.

Im Amt Eiderkanal findet die Ausbildung in folgenden Bereichen statt:

  • In den jeweiligen Jugendfeuerwehren Vorbereitung zur Abnahme der Leistungsspange
    Leistungsspange (Abnahmeprüfung)
    Zusatzausbildung und Ausbildung in Erster Hilfe
    Anerkennung Truppmann Teil 1 
  • In den jeweiligen Gemeinde- oder Ortsfeuerwehren Aufnahme und erste Wissensvermittlung
    Entsendung zu entsprechenden Fortbildungen ( z.B. Truppmann Teil 1)
    Vermittlung der Ausbildungsinhalte Truppmann Teil 2 
  • In gemeinsamen Ausbildungen der Wehren des Amtsbereichs 
    • Truppmann Teil 1 (gemeinsamer Lehrgang) 
    • Truppmann Teil 2 ( Standortausbildung in den Wehren) 
    • Truppführung (gemeinsamer Lehrgang) 
    • Sonderlehrgänge oder Übungen zur Anwendung erlernter Techniken (Funkübungen, Einsatzübungen, Workshops usw.)  
  • Beim Kreisfeuerwehrverband
    Technische Ausbildungen (z.B. Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger usw.) Vorbereitung auf Führungsausbildung 
  • An der Landesfeuerwehrschule
    Führungsausbildung
    Sonderausbildungen 

Weitere interessante Informationen und Links befinden sich auf dieser Seite unter der Rubrik " Amtsausbildung"

Verantwortlich für die Ausbildung der Feuerwehrangehörigen ist die jeweilige Gemeindewehrführung. Neue Ausbildungsinhalte zu vermitteln, die Ausbilder zu unterrichten und die gemeinsame Ausbildung im Amt zu koordinieren ist die Aufgabe des Fachwartes Ausbildung:

LM Jan Jensen
Mühlenweg 26a, 24783 Osterrönfeld
Tel. 04331 / 840439
E-Mail: jan-jensen@t-online.de

Brandschutzerziehung/Brandschutzaufklärung

Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung sind Dienstleistungen der Freiwilligen Feuerwehren für Bürger, Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime und Betriebe im Amt Eiderkanal.
Wir möchten auf diese Weise zur Verringerung von Schadenfeuer präventiv tätig sein.
Sollte es dennoch brennen, möchten wir durch Unterweisungen auf das richtige Verhalten im Brandfall hinwirken.

Hintergrund:
Jede vierte fahrlässige Brandverursachung in Schleswig-Holstein wird durch Kinder und Jugendliche ausgelöst."
Bundesweit sterben jährlich rund 200 Kinder und 600 Erwachsene an den Folgen eines Brandes!
Mit der Brandschutzerziehung wollen wir systematisch Kinder, Jugendliche und Erwachsene über die Brandgefahren aufklären.

Zu den wichtigsten Themen gehören:

  1. Erkennen und Beurteilen von Brandgefahren 
  2. Beurteilung der Wirkung von Feuer 
  3. Richtiges Verhalten bei Bränden 

Wir kommen in Kindergärten, Schulen und überall dahin wo Menschen etwas über die Gefahren bei Bränden wissen wollen. Wenn Sie Interesse an Brandschutzerziehung/Brandschutzaufklärung haben, dann wenden Sie sich bitte an den Wehrführer in Ihrer Gemeinde, an den Brandschutzerzieher Ihrer Feuerwehr, oder an den Fachwart Brandschutzerziehung im Amt Eiderkanal.

1 Wehren (Gesamtübersicht)
Seite 1 von 1   wähle Seite:
1 
 

 
Wehr Kategorie Anschrift Details
 
BE / BA Amt Eiderkanal Brandschutzerziehung HFM Frank Warweg
24790 Schacht-Audorf


1 Wehren (Gesamtübersicht)
Seite 1 von 1   wähle Seite:
1